HOUSE OF GOOD SERVICES.                                             HOUSE OF GOOD SERVICES.                                            HOUSE OF GOOD SERVICES.                                            HOUSE OF GOOD SERVICES.                              

Unsere Projekte entwickeln sich aus Begegnungen.
Seit 2018 haben wir mit Schweizer und internationalen Kunden diverse Projekte umgesetzt.




Projektindex

Projekt Focus



Pro Helvetia: Servicedesign für Transparenz und Zugänglichkeit von Kunst– & Kulturförderung

#Innovation #Facilitation #VisualDesign 

Wir haben uns mit Pro Helvetia zusammengetan, um die Förderung von Kunst und Kultur transparent, einfach und unabhängig von Organisationsstrukturen zu gestalten.
Das bedeutet, dass alles - von der Suche nach möglichen Fördermitteln bis hin zur Information und Vorbereitung des Gesuches - über einen einzigen Kanal abgewickelt wird. Gesuche vergleichbar aufbereitet sind und eine Sprache verwendet wird, die kein Vorwissen benötigt. 

Was haben wir gemacht:
Strategie- und Systemdesign 
Optimierung der Prozesse
Produkt- und visuelles Design (bestehendes Branding von moxi ltd)



Biovision: Produktdesign für Investitionen in den agrarökologischen Business Case
#Facilitation #Visualdesign

Agrarökologische Unternehmen haben oft keinen Zugang zu geeigneten Finanzmitteln und werden von Finanziers, die sich auf konventionelle Landwirtschaftsmodelle konzentrieren, oft übersehen. 

Deshalb hat biovision den Investorenleitfaden Agroecology Investment Guide erstellt — und wir haben die Website umgesetzt: mit einem CMS basierend auf notion, als optimale Basis, um das Wissen diverser Expert:innen stets auf dem aktuellsten Stand zur Verfügung zu stellen.

Was haben wir gemacht:
Facilitation stakeholder involvement
Design service delivery
Visual Design & Implementation Notion & Super



Schweiz Tourismus: Die Tourismusplattform, die den Austausch und nachhaltige Lösungen fördert

#Facilitation #Sservicedesign

Partnertage mit Schweiz Tourismus: das Product Development Team hat den konventionellen Tag mit Partner:innen aus der ganzen Schweiz genutzt, um statt einem konventionellen Vortrag eine Creative Session mit uns anzubieten. Resultat: ein Fass voll kollaborativ erarbeiteter Produktideen zum Thema ‘Convenience in Tourism’.

Oder als Teilnehmer Feedback: “Die Art und Weise dieser Session zeigt genau auf, wie die Zukunft unserer Partnerschaften aussehen sollte.”


Was haben wir gemacht:
Facilitation



Expedition Zukunft: Organisatorische Strukturen durchbrechen um Kollaboration zu fördern

#Servicedesign #Facilitation

Wir unterstützen das Team von Expedition Zukunft in der Planung und Umsetzung des ersten ‘24 Stunden Bootcamps für neu gewählte Parlamentsmitglieder’. Ziel ist es, den Neulingen im National- und Ständerat deren Start ins Parlamentsleben zu erleichtern und ihre politische Wirksamkeit zu erhöhen. 

So vermitteln im Januar 2024 erfahrene Politiker:innen wie Doris Leuthard, Christian Levrat, Eric Nussbaumer oder Christa Markwalder ihr Wissen, genauso wie Experten und Expertinnen aus der Wissenschaft und von Interessengruppen.

© Services du Parlement / Photo: Remo Neuhaus
Was haben wir gemacht:
Facilitation
Projet Management
Gestaltung Service delivery  



ABZ & Panter AG: Genossenschafts–App für alle gleichermassen nutzbar machen
#Servicedesign #Designsprint

Flink ist die Genossenschafts-App, die seit mehreren Jahren erfolgreich als digitaler Begleiter für Bewohnende einzelner Siedlungen im Einsatz ist. Entwickelt von unserem Partner Panter AG in Kollaboration mit der Wohnbaugenossenschaft ABZ und dem Regionalverband Wohnbaugenossenschaften Zürich. Mit der Unterstützung der Age-Stiftung wird die Applikation neu auch barrierefrei und um die Bedürfnisse von Personen über 60 Jahren erweitert.

Dank einer Design Research bestehend aus Interviews, Workshops und Testings mit bestehenden und potentiellen Nutzenden bis ins Alter von 94 Jahren konnten wir die Flink-App altersgerecht verbessern ausrichten.


Was haben wir gemacht:
Interviews & Befragungen
Projet Management
Gestaltung Service delivery
Service innovation 



Kanton Zürich:  Added services: Aus dem Tagesgeschäft der Standortförderung eine Newsplattform bauen

#Servicedesign
Der Kanton Zürich und die Standortförderung des Amts für Wirtschaft und Arbeit fokussieren auf das Thema Innovation: Wie können wir die Zürcher Stärken gemeinsam nutzen, um in Zukunft noch innovativer und wettbewerbsfähiger zu werden? Ab Mai 2022 wird die Plattform innovation.zuerich die aktive Vernetzung der Branchen, Personen, Startups und den diversen Standorten im Kanton Zürich, wo Innovation gelebt und gefördert wird, ermöglichen.

Mittels Service Design und diversen Experten-Interviews haben wir die Grundlage zu innovation.zuerich in Form von umfassenden User Stories, Design Mockups und Prototoypen erarbeitet.


Was haben wir gemacht:
Facilitation
Gestaltung Service Konzept
Visuelle Gestaltung Webseite 



Allianz Suisse: Das physische Büro durch innovative Dienstleistungen attraktiver machen

#Servicedesign #Interiorinterventions

Die Allianz Suisse hat an ihrem Hauptsitz ein ganzes Stockwerk leer geräumt, um den Prozess hin zu einem neuen Arbeitsplatzkonzept zu starten: New Work, agiles Arbeiten und Design Thinking als neue Art des Arbeiten in einem Grosskonzern. 

Die entsprechende Arbeitsumgebung passiert nicht einfach so. Sie muss designt werden. Und das haben wir getan: mit einem Allianz-Kernteam aus verschiedensten Disziplinen und Hierarchien haben wir in mehreren Workshops unser Konzept zur Raumplanung ausgearbeitet. Als Partner für die Umsetzung und den Innenausbau haben wir Reto und sein Team von Aroma mit ins Boot geholt.


Was haben wir gemacht:
Facilitation
Partizipative Sessions mit MA’s
Raumgestaltung 



DEZA & HSG: Entwicklungshilfe as a Service: Empowerment von Communities

#Servicedesign #Socialinnovation #Designsprint

Gemeinsam mit der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) und dem Kompetenzzentrum für Soziale Innovation an der Universität St.Gallen (CSI-HSG) haben wir uns der Herausforderung “Wie können wir zu einem zirkulären Lebensmittelsystem in Kigali/Rwanda beitragen?” gestellt.

Als Program Design Partner und Facilitation Lead haben wir gemeinsam mit dem Impact Hub Kigali und dem Partner Nestlé Open Innovation das Programm zur Umsetzung des Lab of Tomorrow (LoT) erarbeitet und durchgeführt. Das LoT basiert auf einem Design Thinking Programm, welches Teams aus Entwicklungsländern nachhaltig beim Aufbau von Startups unterstützt. 

VIDEO: lab of tomorrow #14
Was haben wir gemacht:
Facilitation
Projet Management
Service Innovation 



Design Sprint mit Uni Zürich, ETH und ZhdK

#Co-creationworkshop #Lecturing #Designsprint

Die drei Zürcher Hochschulen haben für ihre Studierenden gemeinsam das Innovators Camp 2021 an der ZhdK veranstaltet. In Kollaboration mit den jeweiligen Zentren für Inkubation und Innovation, dem Z-Kubator, UZH Innovation Hub und dem ETH Student Project House, führten wir Studierende im 5-tägigen Innovations-Sprint von der Idee bis zum Prototypen.

Als Co-Facilitator und Coaches haben wir die Studierenden durch die Design-Woche geführt. Unser Fokus hierbei: Design Thinking sowie Prototyping und Testing.

PICTURES CREDITS: ©SUSANA METZGER
Was haben wir gemacht:
Facilitation



  Projektindex





© 2024 reverse ag – All Rights Reserved